LOGO Brücke SH
Das Fallmanagement nach medizinischer Rehabilitation
Das Fallmanagement ist ein Angebot der Deutschen Rentenversicherung für
• DRV Nord Versicherte nach medizinischer Rehabilitation (alle Indikationen)
• DRV Bund Versicherte nach psychosomatischer Rehabilitation (psychosomatische Indikationen)

In einem Zeitraum von 26 Wochen können wir Ihnen eine individuelle Begleitung im Umfang von 15 Stunden anbieten.
Diese erfolgt in der Regel persönlich oder auch telefonisch, es können Personen aus Ihrem Arbeitsumfeld oder Familie mit einbezogen werden, ebenso Ihr Hausarzt / Ihre Hausärztin.
Die Teilnahme ist freiwillig.

Je nach Bedarf können weitere 15 Stunden in 12 Wochen beantragt werden.

Ziele:
• Den Übergang aus der Rehabilitation in das Berufsleben erleichtern
• Mögliche Barrieren überwinden
• Nachhaltige berufliche (Re)-Integration unterstützen
• Gemachte Reha-Erfahrungen in den (beruflichen) Alltag integrieren
• Reha-Erfolge stabilisieren
Zielgruppe:
• Menschen, die nach medizinischer Rehabilitation (DRV Nord) bzw. psychosomatischer Rehabilitation (DRV Bund) bei der Wiederaufnahme Ihrer beruflichen Tätigkeit unterstützt werden möchten
• Menschen, die aus gesundheitlichen Gründen nicht an ihren alten Arbeitsplatz zurückkehren können und Unterstützung bei der Erarbeitung einer neuen beruflichen Perspektive wünschen
• Menschen, die keinen Arbeitsplatz haben und eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung aufnehmen möchten

Achtung: Das Fallmanagement ist während der Rehabilitationsmaßnahme von der Klinik zu verordnen, wenn es für sinnvoll gehalten wird.


Fallmanagement DRV Bund Stand Mai 2020Fallmanagement DRV Bund Stand Mai 2020
Fallmanagement DRV Nord Stand Mai 2020Fallmanagement DRV Nord Stand Mai 2020

Copyright © 2019 Brücke SH - Alle Rechte vorbehalten. bruecke-sh.de
CSS ist valide!